Start des Wintersemesters

Rund 6.600 neue Studenten in Würzburg und Schweinfurt

Zum Start des Wintersemesters 2018/19 verzeichnen die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) rund 6.600 Studienanfänger.

An der JMU haben sich insgesamt 3.916 junge Menschen zum Semesterbeginn für ein Studium eingeschrieben. Insgesamt liegt die Studentenzahl an der Würzburger Universität bei rund 27.800 und damit auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Der Frauenanteil liegt bei 57,5 Prozent, ein leichtes Plus im Vergleich zum Start des vergangenen Wintersemesters (WS 2017/18: 57,2 Prozent). Leicht gestiegen ist mit 8,5 Prozent auch der Anteil an ausländischen Studierenden (WS 2017/18: 8 Prozent). 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der beliebteste Studiengang an der JMU ist das Lehramtsstudium. Rund 5.800 Studenten sind dafür eingeschrieben. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreut sich das Medizinstudium, rund 3.600 Studenten sind in diesem Bereich immatrikuliert. An der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät liegt die Zahl der Studenten bei zirka 2.600, an der juristischen Fakultät bei etwa 2.400.

An der FHWS Würzburg-Schweinfurt haben zum Wintersemester rund 2.700 junge Menschen ein Studium begonnen, davon 1.700 am Standort Würzburg und 1.000 in Schweinfurt. Die Anzahl der ausländischen Studienanfänger liegt bei etwa 300.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Start des Wintersemesters

Rund 6.600 neue Studenten in Würzburg und Schweinfurt

Zum Start des Wintersemesters 2018/19 verzeichnen die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) rund 6.600 Studienanfänger.

An der JMU haben sich insgesamt 3.916 junge Menschen zum Semesterbeginn für ein Studium eingeschrieben. Insgesamt liegt die Studentenzahl an der Würzburger Universität bei rund 27.800 und damit auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Der Frauenanteil liegt bei 57,5 Prozent, ein leichtes Plus im Vergleich zum Start des vergangenen Wintersemesters (WS 2017/18: 57,2 Prozent). Leicht gestiegen ist mit 8,5 Prozent auch der Anteil an ausländischen Studierenden (WS 2017/18: 8 Prozent). 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der beliebteste Studiengang an der JMU ist das Lehramtsstudium. Rund 5.800 Studenten sind dafür eingeschrieben. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreut sich das Medizinstudium, rund 3.600 Studenten sind in diesem Bereich immatrikuliert. An der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät liegt die Zahl der Studenten bei zirka 2.600, an der juristischen Fakultät bei etwa 2.400.

An der FHWS Würzburg-Schweinfurt haben zum Wintersemester rund 2.700 junge Menschen ein Studium begonnen, davon 1.700 am Standort Würzburg und 1.000 in Schweinfurt. Die Anzahl der ausländischen Studienanfänger liegt bei etwa 300.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben