WVV-U-11-Fußballwanderpokaltunier

U-11-Junioren der FC Kickers Würzburg gewinnen WVV-Pokal

Beim diesjährigen U-11 Fußballwanderpokalturnier am 30. Juni beim Würzburger FV gelang es den U-11-Junioren der FC Kickers Würzburg den Sieg davonzutragen. Im Finale setzten sich die Kickers gegen den WFV beim 9-Meter-Schiessen erfolgreich durch.

Bei dem traditionellen Turnier, das von der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) zum 29. Mal veranstaltet wurde, nehmen jährlich Juniormannschaften aus dem ganzen Versorgungsgebiet teil. Als Vertretung der Stadt eröffneten Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Bürgermeister Dr. Adolf Bauer zusammen mit WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer sowie dem WFV-Vorstandsvorsitzenden Roland Metz die Endrunde des WVV-Fußballturniers. 

Das Gefühl, „in der ersten Liga“ zu spielen

Bei sehr hohen sommerlichen Temperaturen spielten die 16 teilnehmenden Mannschaften unter harten Bedingungen um den begehrten Wanderpokal. Im Finale setzten sich die Kickers gegen den WFV beim 9-Meter-Schiessen erfolgreich durch. Bei der anschließenden Siegerehrung übergaben WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer und Vorstandsvorsitzender Roland Metz die Preise und den Siegerpokal. Mit dem Turnier möchte die WVV den Nachwuchsfußballern das Gefühl geben „in der ersten Liga“ zu spielen und Werte wie Toleranz, Teamgeist und Fairplay stärken. Kleine Preise und Geschenke der WVV sorgten dafür, dass kein Spieler leer ausging.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
WVV-U-11-Fußballwanderpokaltunier

U-11-Junioren der FC Kickers Würzburg gewinnen WVV-Pokal

Beim diesjährigen U-11 Fußballwanderpokalturnier am 30. Juni beim Würzburger FV gelang es den U-11-Junioren der FC Kickers Würzburg den Sieg davonzutragen. Im Finale setzten sich die Kickers gegen den WFV beim 9-Meter-Schiessen erfolgreich durch.

Bei dem traditionellen Turnier, das von der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) zum 29. Mal veranstaltet wurde, nehmen jährlich Juniormannschaften aus dem ganzen Versorgungsgebiet teil. Als Vertretung der Stadt eröffneten Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Bürgermeister Dr. Adolf Bauer zusammen mit WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer sowie dem WFV-Vorstandsvorsitzenden Roland Metz die Endrunde des WVV-Fußballturniers. 

Das Gefühl, „in der ersten Liga“ zu spielen

Bei sehr hohen sommerlichen Temperaturen spielten die 16 teilnehmenden Mannschaften unter harten Bedingungen um den begehrten Wanderpokal. Im Finale setzten sich die Kickers gegen den WFV beim 9-Meter-Schiessen erfolgreich durch. Bei der anschließenden Siegerehrung übergaben WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer und Vorstandsvorsitzender Roland Metz die Preise und den Siegerpokal. Mit dem Turnier möchte die WVV den Nachwuchsfußballern das Gefühl geben „in der ersten Liga“ zu spielen und Werte wie Toleranz, Teamgeist und Fairplay stärken. Kleine Preise und Geschenke der WVV sorgten dafür, dass kein Spieler leer ausging.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben