Feuer und Flamme für die Wärme

Udo Schneider feiert 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Bayerischen Rhöngas GmbH

Feuer und Flamme für seinen Beruf ist der Mellrichstädter Dipl.-Ing. Udo Schneider. Soeben hat der Rhöner sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Bayerischen Rhöngas GmbH gefeiert.

In einer kleinen Feierstunde würdigten die Geschäftsführer der Bayerischen Rhöngas GmbH, Helmut Grosser und Thomas Merker das außerordentliche Engagement ihrer Fachkraft. Der Rhöner hat sich die zuverlässige Wärmeversorgung der Bürgerinnen und Bürger von Rhön-Grabfeld mit großer Leidenschaft zur Aufgabe gemacht.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach dem Abitur am Gymnasium in Ebern 1986 absolvierte er von 1987 bis 1993 an der Fachhochschule Coburg ein Maschinenbaustudium mit dem Studienschwerpunkt Energietechnik, welches er mit dem akademischen Grad Diplomingenieur (FH) abschloss.

Dank für zuverlässigen Einsatz

Am 1. Februar 1994 trat Udo Schneider als Betriebsingenieur in die Bayerische Rhöngas GmbH ein. Am 1. November 1996 übernahm er die Leitung der Betriebsstelle Bad Neustadt/Saale. Am 1. April 2010 wurde der engagierten Fachkraft die Position „Technischer Betriebsleiter“ übertragen, ab diesem Zeitpunkt erhielt er Gesamtprokura für das Unternehmen.

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2012 wurde Udo Schneider gemeinsam mit Joachim Baumbach und Michael Gottwald zum Geschäftsführer der Rhön-Grabfeld-Wärme GmbH bestellt. Diese zeichnet für vier Unternehmen im Bereich der Regenerativen Energie mit Beteiligung der Bayerischen Rhöngas GmbH verantwortlich. In ihrer Laudatio bedankten sich die Geschäftsführer für seinen zuverlässigen Einsatz - nicht nur für die Bayerische Rhöngas GmbH, sondern auch für die Tochterunternehmen, die er mit viel Umsicht und hoher fachlicher Qualifikation etabliert und ausgebaut hat.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Feuer und Flamme für die Wärme

Udo Schneider feiert 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Bayerischen Rhöngas GmbH

Feuer und Flamme für seinen Beruf ist der Mellrichstädter Dipl.-Ing. Udo Schneider. Soeben hat der Rhöner sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Bayerischen Rhöngas GmbH gefeiert.

In einer kleinen Feierstunde würdigten die Geschäftsführer der Bayerischen Rhöngas GmbH, Helmut Grosser und Thomas Merker das außerordentliche Engagement ihrer Fachkraft. Der Rhöner hat sich die zuverlässige Wärmeversorgung der Bürgerinnen und Bürger von Rhön-Grabfeld mit großer Leidenschaft zur Aufgabe gemacht.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach dem Abitur am Gymnasium in Ebern 1986 absolvierte er von 1987 bis 1993 an der Fachhochschule Coburg ein Maschinenbaustudium mit dem Studienschwerpunkt Energietechnik, welches er mit dem akademischen Grad Diplomingenieur (FH) abschloss.

Dank für zuverlässigen Einsatz

Am 1. Februar 1994 trat Udo Schneider als Betriebsingenieur in die Bayerische Rhöngas GmbH ein. Am 1. November 1996 übernahm er die Leitung der Betriebsstelle Bad Neustadt/Saale. Am 1. April 2010 wurde der engagierten Fachkraft die Position „Technischer Betriebsleiter“ übertragen, ab diesem Zeitpunkt erhielt er Gesamtprokura für das Unternehmen.

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2012 wurde Udo Schneider gemeinsam mit Joachim Baumbach und Michael Gottwald zum Geschäftsführer der Rhön-Grabfeld-Wärme GmbH bestellt. Diese zeichnet für vier Unternehmen im Bereich der Regenerativen Energie mit Beteiligung der Bayerischen Rhöngas GmbH verantwortlich. In ihrer Laudatio bedankten sich die Geschäftsführer für seinen zuverlässigen Einsatz - nicht nur für die Bayerische Rhöngas GmbH, sondern auch für die Tochterunternehmen, die er mit viel Umsicht und hoher fachlicher Qualifikation etabliert und ausgebaut hat.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben