Auftaktveranstaltung am 5. März 2020

Wertebündnis Region Würzburg lädt Unternehmen ein

Sonnenblumen auf dem Feld
Unternehmen übernehmen gesellschaftliche und soziale Verantwortung . An welchen Werten sie sich dabei orientieren können, soll in der Arbeit eines Bündnisses entwickelt werden, das sich jetzt in Mainfranken etabliert.

Wenn Unternehmen gesellschaftliche, ökologische oder soziale Verantwortung übernehmen, trägt das dazu bei, dass sie als Arbeitgeber, aber auch für Kunden und Lieferanten attraktiver werden. In Zeiten von Fachkräftemangel und demografischem Wandel kann wertevolles Handeln ein wesentlicher Erfolgsfaktor sein.

Engagement vor Ort unterstützen

Vor diesem Hintergrund haben sich Stadt und Landkreis Würzburg für das Projekt „Wertebündnis Region Würzburg“ zusammengeschlossen, um das Engagement von Unternehmen vor Ort zu unterstützen. Gemeinsam mit Arbeitgebern in der Region sollen gute Beispiele ausgetauscht und Leitlinien für ein verantwortungsvolles und wertebewusstes Handeln erarbeitet und umgesetzt werden.

Anregungen zum WERTEvollen Handeln

Eine Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 5. März 2020 um 18 Uhr im Landratsamt Würzburg, Zeppelinstraße 15, Großer Sitzungssaal, Haus 2, möchte interessierten Unternehmer*innen das WERTEvolle Handeln näherbringen. Der Lehrstuhl Wirtschaftsethik und Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg, mit Prof. Dr. Harald J. Bolsinger an der Spitze, unterstützen Stadt und Landkreis Würzburg beim Wertebündnis für die Region.

Anmeldung bis zum 2. März erforderlich

Für die Auftaktveranstaltung am 5. März ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung bitte bis zum 2. März 2020 an Mail: kreisentwicklung@lra-wue.bayern.de oder telefonisch 0931 – 8003 5115.

Artikel teilen
Auftaktveranstaltung am 5. März 2020

Wertebündnis Region Würzburg lädt Unternehmen ein

Sonnenblumen auf dem Feld
Unternehmen übernehmen gesellschaftliche und soziale Verantwortung . An welchen Werten sie sich dabei orientieren können, soll in der Arbeit eines Bündnisses entwickelt werden, das sich jetzt in Mainfranken etabliert.

Wenn Unternehmen gesellschaftliche, ökologische oder soziale Verantwortung übernehmen, trägt das dazu bei, dass sie als Arbeitgeber, aber auch für Kunden und Lieferanten attraktiver werden. In Zeiten von Fachkräftemangel und demografischem Wandel kann wertevolles Handeln ein wesentlicher Erfolgsfaktor sein.

Engagement vor Ort unterstützen

Vor diesem Hintergrund haben sich Stadt und Landkreis Würzburg für das Projekt „Wertebündnis Region Würzburg“ zusammengeschlossen, um das Engagement von Unternehmen vor Ort zu unterstützen. Gemeinsam mit Arbeitgebern in der Region sollen gute Beispiele ausgetauscht und Leitlinien für ein verantwortungsvolles und wertebewusstes Handeln erarbeitet und umgesetzt werden.

Anregungen zum WERTEvollen Handeln

Eine Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 5. März 2020 um 18 Uhr im Landratsamt Würzburg, Zeppelinstraße 15, Großer Sitzungssaal, Haus 2, möchte interessierten Unternehmer*innen das WERTEvolle Handeln näherbringen. Der Lehrstuhl Wirtschaftsethik und Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg, mit Prof. Dr. Harald J. Bolsinger an der Spitze, unterstützen Stadt und Landkreis Würzburg beim Wertebündnis für die Region.

Anmeldung bis zum 2. März erforderlich

Für die Auftaktveranstaltung am 5. März ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung bitte bis zum 2. März 2020 an Mail: kreisentwicklung@lra-wue.bayern.de oder telefonisch 0931 – 8003 5115.

nach oben