Musikalische Schmankerl im Herbst

Iphofen lädt zu Swing, Jazz und musikalischem Kabarett

Kulturliebhaber können sich in diesem Herbst auf unterhaltsame Abende in Iphofen freuen. Konzerte der Golden Brass Band, Wolfgang Buck und Inswingtief stehen auf dem Programm. Karten dafür gibt es direkt an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Tourist Information am Kirchplatz 1 in Iphofen.

Konzert: Golden Brass Band & Friends

„Swing, swing, swing“ – u.a. mit Stargast Richard Roblee

Samstag, 1. Oktober 2022, 19:30 Uhr, Karl-Knauf-Halle Iphofen

Kraft und Klangfülle, Dynamik und Drive – das bietet die Golden Brass Band bei ihrem Big-Band-Konzert am 1. Oktober 2022 in der Karl-Knauf-Halle Iphofen. Einer der Stargäste des Abends ist der US-amerikanische Posaunist Richard Roblee, der unter anderem mit Henry Mancini, Tony Bennett und Samy Davis Jr. musiziert hat.

Seit mehr als drei Jahrzehnten behauptet sich die Golden Brass Band in der Big-Band-Szene und hat über die Region hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Die Golden Brass Band ist eine klassische Jazz-Big-Band, die mit der Besetzung vier Trompeten, vier Posaunen, fünf Saxofonen und Rhythmusgruppe, an die Tradition der großen Big Bands von Count Basie und Duke Ellington anknüpft. Neben den Klassikern der Big-Band-Musik hat die Band unter der musikalischen Leitung von Rainer Nöth aber auch neue und moderne Jazzwerke in ihrem Repertoire.

Das Konzert musste aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschoben werden. Bereits gekaufte Karten haben noch Gültigkeit.

WOLFGANG BUCK solo: „VISÄWIE“

Freitag, 18. November 2022, 19:30 Uhr, Karl-Knauf-Halle Iphofen

Wolfgang Buck spielt am Freitag, den 18. November 2022, um 19:30 Uhr in der Karl-Knauf-Halle Iphofen sein nagelneues Soloprogramm „VISÄWIE“. Der dialektische Songkünstler, Mundart-Lyriker und Geschichtenerzähler bringt Songs von seiner gleichnamigen neuen CD und auch bereits bekannte Songs zum Klingen.

„Des lichd visäwie vom Bohnhof“ – mit dieser Ortsangabe zeigte Wolfgang Bucks Oma Kuni, dass sie durchaus Fremdsprachen beherrschte. Das Programm VISÄWIE ist nach dieser vereinsamenden Coronazeit eine Reminiszenz an die Menschen gegenüber – an die NachbarInnen, an die FreundInnen und auch ans lange vermisste Konzertpublikum. Die Leute visäwie, nach denen man sich monatelang gesehnt hat. Visäwie, das können aber auch die Menschen auf der anderen Seite einer Grenze sein. „Die da drüben“ – von denen man zu wenig weiß und deshalb seine Vorurteile pflegt. Die Menschen visäwie sind so lebensnotwendig, weil einem ohne sie nur das eigene Gesicht im Spiegel bleibt. Narzissmus ist keine Lösung. Im Gegenüber, im Rüber und Nüber, im Du liegt die Schönheit, aber auch die Spannung des Lebens.

Konzert der Reihe „The Roblees & Friends“ mit „Inswingtief“ (FOTO)

Samstag, 26. November 2022, 19:30 Uhr, Verkündhalle Iphofen

Freunde der Konzertreihe „The Roblees & Friends“ erwartet diesen Herbst ein weiteres musikalisches Highlight. Am Samstag, 26. November 2022, um 19:30 Uhr sind „Inswingtief“ zu Gast in der Verkündhalle des historischen Rathauses Iphofen. Die vierköpfige Band um Violinist Thomas Buffy spielt in ihrem aktuellen Programm „homecookin‘“ akustischen Swing zwischen Gypsy-Jazz & Weltmusik.

Alle Freunde und Nachbarn eingeladen, noch die ein oder andere Flasche vom leckeren Roten aus dem Keller geholt, los geht’s – „Inswingtief“ kochen groß auf und bitten zu Tisch. Entspannt und ungezwungen, aber wie gewohnt mit höchsten Qualitätsansprüchen bereiten Thomas Buffy (Violine), Stefan Degner (elektrische Jazz-Gitarre), Sabrina Damiani (Kontrabass) und Felix Leitner (Gypsy-Gitarre) aus ihren Lieblingszutaten ein musikalisches Festmahl und servieren mit hörbar großem Vergnügen, was sie am liebsten mögen.

Wie schon auf dem letzten Studioalbum der Band („the next step“) finden sich auch im aktuellen Programm „homecookin’“ neben den Hauptzutaten Swing und Gypsy-Jazz Anleihen aus Weltmusik, Bossa Nova und Blues. Sogar eine Prise Country vermag der aufmerksame Gourmet gelegentlich vernehmen. Erlaubt ist eben, was schmeckt.

Musik wie ein Teller guter Pasta – macht einfach glücklich!

Artikel teilen
Musikalische Schmankerl im Herbst

Iphofen lädt zu Swing, Jazz und musikalischem Kabarett

Kulturliebhaber können sich in diesem Herbst auf unterhaltsame Abende in Iphofen freuen. Konzerte der Golden Brass Band, Wolfgang Buck und Inswingtief stehen auf dem Programm. Karten dafür gibt es direkt an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Tourist Information am Kirchplatz 1 in Iphofen.

Konzert: Golden Brass Band & Friends

„Swing, swing, swing“ – u.a. mit Stargast Richard Roblee

Samstag, 1. Oktober 2022, 19:30 Uhr, Karl-Knauf-Halle Iphofen

Kraft und Klangfülle, Dynamik und Drive – das bietet die Golden Brass Band bei ihrem Big-Band-Konzert am 1. Oktober 2022 in der Karl-Knauf-Halle Iphofen. Einer der Stargäste des Abends ist der US-amerikanische Posaunist Richard Roblee, der unter anderem mit Henry Mancini, Tony Bennett und Samy Davis Jr. musiziert hat.

Seit mehr als drei Jahrzehnten behauptet sich die Golden Brass Band in der Big-Band-Szene und hat über die Region hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Die Golden Brass Band ist eine klassische Jazz-Big-Band, die mit der Besetzung vier Trompeten, vier Posaunen, fünf Saxofonen und Rhythmusgruppe, an die Tradition der großen Big Bands von Count Basie und Duke Ellington anknüpft. Neben den Klassikern der Big-Band-Musik hat die Band unter der musikalischen Leitung von Rainer Nöth aber auch neue und moderne Jazzwerke in ihrem Repertoire.

Das Konzert musste aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschoben werden. Bereits gekaufte Karten haben noch Gültigkeit.

WOLFGANG BUCK solo: „VISÄWIE“

Freitag, 18. November 2022, 19:30 Uhr, Karl-Knauf-Halle Iphofen

Wolfgang Buck spielt am Freitag, den 18. November 2022, um 19:30 Uhr in der Karl-Knauf-Halle Iphofen sein nagelneues Soloprogramm „VISÄWIE“. Der dialektische Songkünstler, Mundart-Lyriker und Geschichtenerzähler bringt Songs von seiner gleichnamigen neuen CD und auch bereits bekannte Songs zum Klingen.

„Des lichd visäwie vom Bohnhof“ – mit dieser Ortsangabe zeigte Wolfgang Bucks Oma Kuni, dass sie durchaus Fremdsprachen beherrschte. Das Programm VISÄWIE ist nach dieser vereinsamenden Coronazeit eine Reminiszenz an die Menschen gegenüber – an die NachbarInnen, an die FreundInnen und auch ans lange vermisste Konzertpublikum. Die Leute visäwie, nach denen man sich monatelang gesehnt hat. Visäwie, das können aber auch die Menschen auf der anderen Seite einer Grenze sein. „Die da drüben“ – von denen man zu wenig weiß und deshalb seine Vorurteile pflegt. Die Menschen visäwie sind so lebensnotwendig, weil einem ohne sie nur das eigene Gesicht im Spiegel bleibt. Narzissmus ist keine Lösung. Im Gegenüber, im Rüber und Nüber, im Du liegt die Schönheit, aber auch die Spannung des Lebens.

Konzert der Reihe „The Roblees & Friends“ mit „Inswingtief“ (FOTO)

Samstag, 26. November 2022, 19:30 Uhr, Verkündhalle Iphofen

Freunde der Konzertreihe „The Roblees & Friends“ erwartet diesen Herbst ein weiteres musikalisches Highlight. Am Samstag, 26. November 2022, um 19:30 Uhr sind „Inswingtief“ zu Gast in der Verkündhalle des historischen Rathauses Iphofen. Die vierköpfige Band um Violinist Thomas Buffy spielt in ihrem aktuellen Programm „homecookin‘“ akustischen Swing zwischen Gypsy-Jazz & Weltmusik.

Alle Freunde und Nachbarn eingeladen, noch die ein oder andere Flasche vom leckeren Roten aus dem Keller geholt, los geht’s – „Inswingtief“ kochen groß auf und bitten zu Tisch. Entspannt und ungezwungen, aber wie gewohnt mit höchsten Qualitätsansprüchen bereiten Thomas Buffy (Violine), Stefan Degner (elektrische Jazz-Gitarre), Sabrina Damiani (Kontrabass) und Felix Leitner (Gypsy-Gitarre) aus ihren Lieblingszutaten ein musikalisches Festmahl und servieren mit hörbar großem Vergnügen, was sie am liebsten mögen.

Wie schon auf dem letzten Studioalbum der Band („the next step“) finden sich auch im aktuellen Programm „homecookin’“ neben den Hauptzutaten Swing und Gypsy-Jazz Anleihen aus Weltmusik, Bossa Nova und Blues. Sogar eine Prise Country vermag der aufmerksame Gourmet gelegentlich vernehmen. Erlaubt ist eben, was schmeckt.

Musik wie ein Teller guter Pasta – macht einfach glücklich!

nach oben