Kunst lockt unter freiem Himmel

Streetart und Urban Art auf den Straßen von Bayreuth

Auf der Themenführung "Kunst im öffentlichen Raum" lassen sich spektakuläre Werke namhafter Künstler entdecken

Unter Kennern und Fans ist Bayreuth ein Geheimtipp, was Streetart und Urban Art betrifft. Rund 35 Objekte, Skulpturen, Plastiken und Streetart-Malereien gehören zur Open-Air Galerie der Stadt, darunter Arbeiten bedeutender Künstler des 20. Jahrhunderts wie Alfred Hrdlicka, Horst Antes oder Carl Fredrik Reuterswärd. Der beste Weg, Streetart und Urban Art in Bayreuth zu erleben, ist die Teilnahme an der Stadtführung „Kunst im öffentlichen Raum“, die seit diesem Jahr angeboten wird. Sie findet sowohl zu öffentlichen Terminen statt, kann aber das ganz Jahr hindurch auch nach Vereinbarung gebucht werden.

Dazu passend ist ein Pauschalangebot mit Übernachtung im neuen Liebesbier Urban Art Hotel, individueller Stadtführung zu ausgewählten Kunstwerken im öffentlichen Raum sowie einem Abendessen in einem typischen Bayreuther Gasthaus.

Jedes Zimmer ein Kunstwerk: Im Liebesbier Urban Art Hotel auf dem Gelände von Maisel & Friends entstand zu Jahresbeginn ein Smart Hotel, in dem sich das „Who is who“ der internationalen Streetart-Szene verwirklichen konnte. 

Eine Attraktion sind auch die fünf großflächigen Murals internationaler Künstler, die 2018 im Rahmen der Serie „She’s back – Streetart für Bayreuth“ entstanden sind. Dabei schuf unter anderem der in Los Angeles lebende US-Künstler Drew Merrit ein Portrait der einzigen Tochter von Markgräfin Wilhelmine (1709-1758), die zu ihrer Zeit als schönste Prinzessin Europas galt.

Für alle Kunstinteressierten gibt es in der Tourist-Information den thematischen Stadtplan „Kunst im öffentlichen Raum – Bayreuth aus einer neuen Perspektive“. Er steht zudem auf der Website  zum Download bereit.

Bayreuth strahlt und leuchtet

Am Samstag, den 30. Juli 2022, findet nach knapp dreijähriger Pause eine der bekanntesten Veranstaltungen in der eindrucksvollen Parkanlage Eremitage statt – das Sommernachtsfest. Ab 17 Uhr können sich die Besucherinnen und Besucher von Konzerten, Kulinarik und Kunst verzaubern lassen. Nicht nur die Orangerie im Herzen der Eremitage wird beleuchtet sein, im gesamten Park lassen sich den Abend über immer neue Lichtquellen entdecken.

Die Atmosphäre an diesem Abend ist nahezu magisch: Leuchtende Pyramiden, Lichtsäulen und die beleuchteten Sehenswürdigkeiten in der Eremitage verbreiten bei Einbruch der Dunkelheit ihren ganz eigenen Zauber. Auf vier verschiedenen Bühnen, ebenfalls auf der gesamten Parkanlage verteilt, geben Bands ihre eigenen Songs, aber auch Cover-Versionen von Welthits des Jazz, Pop und auch der Klassik zum Besten. 

Neu in diesem Jahr ist ein großflächiger Foodcourt mit Snacks und Speisen aus aller Welt, zubereitet von regionalen Gastronomen, sowie eine Chillout Wiese, auf der die Konzerte auf einer LED Videowall verfolgt werden können. Zauberer, Hüpfburgen und historische Holzspielzeuge lassen die Kinderherzen auf dem Sommernachtsfest höher schlagen. Stärken können sich die Gäste an der Orangerie und am Hotel unter anderem bei traditionell fränkischen Gerichten.

Artikel teilen
Kunst lockt unter freiem Himmel

Streetart und Urban Art auf den Straßen von Bayreuth

Auf der Themenführung "Kunst im öffentlichen Raum" lassen sich spektakuläre Werke namhafter Künstler entdecken

Unter Kennern und Fans ist Bayreuth ein Geheimtipp, was Streetart und Urban Art betrifft. Rund 35 Objekte, Skulpturen, Plastiken und Streetart-Malereien gehören zur Open-Air Galerie der Stadt, darunter Arbeiten bedeutender Künstler des 20. Jahrhunderts wie Alfred Hrdlicka, Horst Antes oder Carl Fredrik Reuterswärd. Der beste Weg, Streetart und Urban Art in Bayreuth zu erleben, ist die Teilnahme an der Stadtführung „Kunst im öffentlichen Raum“, die seit diesem Jahr angeboten wird. Sie findet sowohl zu öffentlichen Terminen statt, kann aber das ganz Jahr hindurch auch nach Vereinbarung gebucht werden.

Dazu passend ist ein Pauschalangebot mit Übernachtung im neuen Liebesbier Urban Art Hotel, individueller Stadtführung zu ausgewählten Kunstwerken im öffentlichen Raum sowie einem Abendessen in einem typischen Bayreuther Gasthaus.

Jedes Zimmer ein Kunstwerk: Im Liebesbier Urban Art Hotel auf dem Gelände von Maisel & Friends entstand zu Jahresbeginn ein Smart Hotel, in dem sich das „Who is who“ der internationalen Streetart-Szene verwirklichen konnte. 

Eine Attraktion sind auch die fünf großflächigen Murals internationaler Künstler, die 2018 im Rahmen der Serie „She’s back – Streetart für Bayreuth“ entstanden sind. Dabei schuf unter anderem der in Los Angeles lebende US-Künstler Drew Merrit ein Portrait der einzigen Tochter von Markgräfin Wilhelmine (1709-1758), die zu ihrer Zeit als schönste Prinzessin Europas galt.

Für alle Kunstinteressierten gibt es in der Tourist-Information den thematischen Stadtplan „Kunst im öffentlichen Raum – Bayreuth aus einer neuen Perspektive“. Er steht zudem auf der Website  zum Download bereit.

Bayreuth strahlt und leuchtet

Am Samstag, den 30. Juli 2022, findet nach knapp dreijähriger Pause eine der bekanntesten Veranstaltungen in der eindrucksvollen Parkanlage Eremitage statt – das Sommernachtsfest. Ab 17 Uhr können sich die Besucherinnen und Besucher von Konzerten, Kulinarik und Kunst verzaubern lassen. Nicht nur die Orangerie im Herzen der Eremitage wird beleuchtet sein, im gesamten Park lassen sich den Abend über immer neue Lichtquellen entdecken.

Die Atmosphäre an diesem Abend ist nahezu magisch: Leuchtende Pyramiden, Lichtsäulen und die beleuchteten Sehenswürdigkeiten in der Eremitage verbreiten bei Einbruch der Dunkelheit ihren ganz eigenen Zauber. Auf vier verschiedenen Bühnen, ebenfalls auf der gesamten Parkanlage verteilt, geben Bands ihre eigenen Songs, aber auch Cover-Versionen von Welthits des Jazz, Pop und auch der Klassik zum Besten. 

Neu in diesem Jahr ist ein großflächiger Foodcourt mit Snacks und Speisen aus aller Welt, zubereitet von regionalen Gastronomen, sowie eine Chillout Wiese, auf der die Konzerte auf einer LED Videowall verfolgt werden können. Zauberer, Hüpfburgen und historische Holzspielzeuge lassen die Kinderherzen auf dem Sommernachtsfest höher schlagen. Stärken können sich die Gäste an der Orangerie und am Hotel unter anderem bei traditionell fränkischen Gerichten.

nach oben