Umrüstung abgeschlossen

Rottendorf stellt Straßenbeleuchtung auf LED-Technik um

Die Gemeinde Rottendorf hat ihre komplette Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umgestellt. Für die Umrüstung verantwortlich war der Würzburger Regionalversorger WVV, der jetzt die letzten der neuen Leuchtkörper installiert hat.

 „Rottendorf wird in Zukunft nicht nur besseres Licht haben, sondern spart durch seine Entscheidung langfristig Energie und Geld ein und leistet so einen beispielhaften Beitrag zum Klimaschutz“, teilte der Versorger mit.

Insgesamt wurden bei der im November 2017 begonnenen Umrüstung 772 neue LED-Lampen sowie 38 neue LED-Leuchtmittel (dies sind sozusagen die  Glühbirnen) montiert. Die Gemeinde Rottendorf soll laut WVV durch die neue Beleuchtung rund 264.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr einsparen. Das entspricht in etwa dem Verbrauch von 66 Vier-Personen-Haushalten. Außerdem sollen die Lampen auch die CO2-Bilanz der Gemeinde aufbessern. Rund 128 Tonnen Kohlendioxid soll die Ersparnis demnach bezogen auf den heutigen Verbrauch betragen.

nach oben