Wanderausstellung "Import/Export – Unterfranken Unlimited"

Warenhandelsbetriebe mit innovativen Konzepten gesucht

Der Bezirk Unterfranken entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Museum für Franken in Würzburg derzeit eine Wanderausstellung zum Themenfeld Warenhandel und Konsum in Unterfranken mit dem Arbeitstitel „Import/Export – Unterfranken Unlimited“. Die Ausstellung wird ab Juni 2023 zunächst im Museum für Franken und anschließend in den Museen Schloss Aschach, Bad Bocklet, gezeigt werden. Danach wandert die Präsentation durch ganz Unterfranken.

Neben einer Darstellung der historischen Entwicklungslinien des Warenkreislaufs in Unterfranken, der durch den Ausbau der Verkehrswege und der Industrialisierung in den vergangenen 200 Jahren schließlich zum globalisierten Warenaustausch („Import/Export“) geführt hat, sollen Spots auch aktuelle Trends und Entwicklungen beleuchten. Dazu gehören neben Veränderungen im Produktions- und Konsumverhalten nach klimatischen, ökologischen, energetischen und nachhaltigen Aspekten auch „junge“ Warenhandelsbetriebe mit innovativen Konzepten.

Mit der Entwicklung und Umsetzung beauftragt ist die Agentur FranKonzept GbR in Würzburg. Diese sucht aktuell in ganz Unterfranken innovative Warenhändler*innen, die

  • ungewöhnliche Handelsplätze nutzen, z.B. neue digitale Handelsplattformen usw.
  •  innovative Handelsgüter aus Unterfranken exportieren oder nach Unterfranken importieren, z.B. Craft Beer, Feinkost usw.
  • innovative und ungewöhnliche Handelswege und Transporte nutzen, z.B. eBike-Kuriere, rollende Bäcker in ländlichen Regionen usw.
  • oder einfach nur ungewöhnliche Kund*innen in aller Welt haben.

Wie Wirtschaftsförderer Michael Brehm vom Landratsamt mitteilt, können sich die Händlerinnen und Händler bis zum 1. November 2022 mit ihren ungewöhnlichen und/oder innovativen Ideen direkt an die Agentur FraKonzept wenden, so dass diese Ideen in die Ausstellung mit einfließen können. Ansprechpartnerin bei FraKonzept ist Julia Hasenstab (julia.hasenstab(at)frakonzept.de; Telefon 0931 3539970).

Artikel teilen
Wanderausstellung "Import/Export – Unterfranken Unlimited"

Warenhandelsbetriebe mit innovativen Konzepten gesucht

Der Bezirk Unterfranken entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Museum für Franken in Würzburg derzeit eine Wanderausstellung zum Themenfeld Warenhandel und Konsum in Unterfranken mit dem Arbeitstitel „Import/Export – Unterfranken Unlimited“. Die Ausstellung wird ab Juni 2023 zunächst im Museum für Franken und anschließend in den Museen Schloss Aschach, Bad Bocklet, gezeigt werden. Danach wandert die Präsentation durch ganz Unterfranken.

Neben einer Darstellung der historischen Entwicklungslinien des Warenkreislaufs in Unterfranken, der durch den Ausbau der Verkehrswege und der Industrialisierung in den vergangenen 200 Jahren schließlich zum globalisierten Warenaustausch („Import/Export“) geführt hat, sollen Spots auch aktuelle Trends und Entwicklungen beleuchten. Dazu gehören neben Veränderungen im Produktions- und Konsumverhalten nach klimatischen, ökologischen, energetischen und nachhaltigen Aspekten auch „junge“ Warenhandelsbetriebe mit innovativen Konzepten.

Mit der Entwicklung und Umsetzung beauftragt ist die Agentur FranKonzept GbR in Würzburg. Diese sucht aktuell in ganz Unterfranken innovative Warenhändler*innen, die

  • ungewöhnliche Handelsplätze nutzen, z.B. neue digitale Handelsplattformen usw.
  •  innovative Handelsgüter aus Unterfranken exportieren oder nach Unterfranken importieren, z.B. Craft Beer, Feinkost usw.
  • innovative und ungewöhnliche Handelswege und Transporte nutzen, z.B. eBike-Kuriere, rollende Bäcker in ländlichen Regionen usw.
  • oder einfach nur ungewöhnliche Kund*innen in aller Welt haben.

Wie Wirtschaftsförderer Michael Brehm vom Landratsamt mitteilt, können sich die Händlerinnen und Händler bis zum 1. November 2022 mit ihren ungewöhnlichen und/oder innovativen Ideen direkt an die Agentur FraKonzept wenden, so dass diese Ideen in die Ausstellung mit einfließen können. Ansprechpartnerin bei FraKonzept ist Julia Hasenstab (julia.hasenstab(at)frakonzept.de; Telefon 0931 3539970).

nach oben