Logo
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum
Fotos Bunkermuseum

Schweinfurts Bunkermuseum

Eine 250 Kg Sprengbombe der Amerikaner, eine britische Phosphorbombe sowie die Abteilung zum Gasschutz mit Gasjäckchen und Gasbettchen für Kleinkinder sind Zeugen (Fotos) des düstersten Kapitels Deutschlands. Der Hochbunker zählt heute zu den noch zehn in Schweinfurt verbliebenen Bunkeranlagen. 1983 wurde er vom Bund übrigens atombombensicher gemacht. Mehrere Millionen D-Mark wurden seinerzeit in die Wiedernutzbarmachung gesteckt. Mehr Infos unter www.bunkermuseum-schweinfurt.de

Siehe Artikel

Red: b4b; E. Behringer