Startup Challenge

i2m-Team der FHWS wurde aus über vierhundert Bewerbungen ausgewählt

Ziel der bayernweiten Challenge ist die erfolgreiche Etablierung des eigenen Startups am Markt.

Im Wintersemester 2018/19 findet das erste bayernweite Online-Gründerplanspiel „Startup Challenge 2018/19“ statt. Den Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von 5.000 Euro. Über vierhundert Studierendenteams aus 21 bayerischen Universitäten und Hochschulen haben sich für eine Teilnahme mit ihrem virtuellen Startup beworben. Unter den 36 ausgewählten Teams starten auch vier Studenten des Masterstudiengangs „Innovation im Mittelstand“ („i2m“) der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Würzburg-Schweinfurt.

Unterstützung durch phasenspezifische Webinare

Das Planspiel findet - bis auf die Abschlussveranstaltung -ausschließlich online statt. Die Studierenden treffen dabei wegweisende Entscheidungen (z.B. Einstellungen von Mitarbeitern und Produktionszahlen), die einen direkten Einfluss auf die Entwicklung des eigenen Unternehmens und der angebotenen Produkte haben. Gespielt werden insgesamt sechs Perioden auf sechs verschiedenen Märkten in einer virtuellen Planspiel-Software, unterstützt werden die „Spieler“ dabei durch phasenspezifische Webinare. Die sechs besten Teams werden zu einer Abschlussveranstaltung im Januar 2019 nach Nürnberg eingeladen, bei der die Preisgelder vergeben werden und gemeinsam mit anderen Startup-interessierten Studierenden aus Bayern an einem eigenen Konzept gearbeitet wird.

nach oben