Zuversichtlich für das weitere Geschäftsjahr

Tilo Keller für 35 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt

Landauf, landab ächzt Deutschland unter anhaltender Hitze. Aber bei Kurtz Ersa wird trotz Urlaubszeit und Hitze regulär gearbeitet – bei Außentemperaturen von über 30 °C traf sich am 07.08. die Kurtz Holding-Belegschaft in Wiebelbach zur allmonatlichen Mitarbeiter-Informationsveranstaltung.

Kurtz Ersa-CFO Thomas Mühleck hatte die Zahlen für den Berichtsmonat Juni aufbereitet, aufgeschlüsselt in einzelne Geschäftsfelder und kumuliert stellte er die Gesamtentwicklung für den Konzern dar. Mit Blick auf neue Technologien, die bereits in der Pipeline steckten und vorliegende Auftragseingänge zeigte er sich zuversichtlich für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres. Neben weiterem Wachstum sei es jetzt auch wichtig, Prozesse den veränderten Situationen anzupassen und digital wettbewerbsfähig zu bleiben. Erfreulicherweise konnten fünf Neueintritte in den Bereichen Controlling, SAP-Kompetenz, Informationstechnologie und Personaladministration vermeldet werden.

Ein traditioneller Blumenstrauß und ein Geldgeschenk

Dann standen zwei Ehrungen an: Rene Götzelmann, am 01.07.2008 als technischer Einkäufer in die Kurtz GmbH eingetreten, im Oktober 2009 als Leadbuyer Metallgruppen in die Kurtz Holding gewechselt und seit Anfang 2018 als Leiter Einkauf bei der Conline GmbH aktiv, wurde für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt. Die zweite Ehrung nahm Kurtz Ersa-CEO Rainer Kurtz selbst vor – es ging um Tilo Keller, eingetreten am 15.08.1983 als Azubi zum Industriekaufmann bei der Ersa. Schon während der Ausbildung leitete Tilo Keller die Ersa Werbeabteilung. Nach der Qualifikation zum Fachkaufmann für Marketing setzte er sein umfangreiches Fachwissen ab 2002 im neu gegründeten Zentralbereich Kommunikation der Kurtz Holding ein. Als Leiter des Zentralbereichs bringt er seitdem mit seinem Team die weltweite Kurtz Ersa-Unternehmenskommunikation mit großem Engagement nach vorne und trägt damit zur erfolgreichen Entwicklung von Kurtz Ersa bei.

 „Lieber Herr Keller, herzlichen Dank für Ihre große Flexibilität, Kreativität und auch immer wieder Improvisationsfähigkeit, dank der unsere Kommunikation in Richtung Kunde immer in Fluss bleibt. Herzlichen Dank für Ihren fantastischen Job, den Sie hier mit viel Einsatz, Erfahrung und enormem Fleiß abliefern – auf viele weitere gemeinsame Jahre“, sagte CEO Rainer Kurtz, der den traditionellen bunten Blumenstrauß und jeweils ein Geldgeschenk im Umschlag überreichte.

Artikel teilen
nach oben